Reise in die Vergangenheit

klassenfoto-besuch-der-festung

 

Am 13.03.2024 besuchte die 5. und 6. Klasse gemeinsam die Festung Marienberg in Würzburg, um bei zwei verschiedenen Führungen eine Reise in die Vergangenheit zu wagen.


Los ging es mit einer Wanderung von der Alten Mainbrücke hoch zum Marienberg. Dort gönnten wir uns eine kleine Frühstückspause, um wieder Energie zu sammeln. Danach ging es weiter, denn auf dem Programm stand eine spannende Führung zum Thema Steinzeit für die 5. Klasse und die 6. Klasse erhielt einen interessanten Einblick in das Leben auf der Burg im Mittelalter.


Wir, die 6. Klasse, starteten unsere Führung dort, wo auch früher die Menschen aus und ein gingen: An den Toren der Festung. Hier wurde uns erklärt, weshalb die Tore früher kleine Türen besaßen und wozu das Loch in der Steindecke des Ganges hinter dem Tor diente. Anschließend schauten wir uns den Innenhof mit der Pferdetränke und dem Festungsgraben an, der von hohen Steinmauern umgeben ist, um in früheren Zeiten Feinde aus dem
innersten der Burg fernzuhalten. Anschließend sahen wir uns noch einen Teil der Ausstellungsräume der Festung an und konnten dabei in die Rollen der Menschen, die früher auf der Festung lebten, schlüpfen. Dafür durften sich einige unserer Klassenkameraden als Burgfräulein, Bischof oder Bauer verkleiden.


Wir sprachen über die verschiedenen Stände des Mittelalters und ihre Aufgaben. Dazu hatten wir bereits einiges an Vorwissen, da das Mittelalter ein großes Thema in unseren GPG und Kunstunterricht war. Nach der Führung wanderten wir gemeinsam in die Innenstadt und konnten hier noch ein wenig Freizeit genießen, bevor es mit dem Zug und Bus zurück nach Arnstein ging.


Es war ein schöner, interessanter und ereignisreicher Tag. Wir konnten die Zeit gemeinsam wirklich genießen.

Text und Bild: Viktoria Baumeister

66 Views
Max-Balles-Mittelschule BiG Arnstein 0